Baubeginn der PV-Anlage auf dem Albgaubad

Nach den Lieferproblemen der letzten Woche kann nun der lang ersehnte Aufbau auf dem Dach des Albgaubads durch die Firma Heidt und Urschl beginnen. Bereits letzten Freitag wurden die Module mit dem Kranwagen auf das Dach befördert. Die Spitzenleistung der Anlage soll in Zukunft ca. 300 kWp betragen. (Zum Artikel mit weiteren Bildern gelangen Sie durch Anklicken des Titels.)

9. Mitgliederversammlung (2021)

Auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 konnten in diesem Jahr die Mitglieder, der Aufsichtsrat und der Vorstand zurückblicken.

Auch dieses Jahr kann die BEG ihren Mitgliedern eine Rendite von 2 % auszahlen. Im Rahmen der Mitgliederversammlung, konnten sich die Mitglieder ein umfassendes Bild über das Zahlenwerk im vergangen Jahr verschaffen. Der Vorstand bedankte sich für das große Interesse und über die einstimmige Zustimmung zu den notwendigen Beschlüssen.

Protokoll-9.Mitgliederversammlung.pdf

VBW bestätigt „Finanzverhältnisse sind geordnet“

Bei der Prüfung nach § 53 Abs. 1 des Genossenschaftsgesetzes stellte der Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. Folgendes fest: „Finanzverhältnisse sind geordnet“ und „Zahlungsfähigkeit war jederzeit gegeben“. Jedoch wurde bei der Prüfung bemängelt, dass in den Jahresabschlüssen keine Angabe über Abschreibungssätze bzw. Nutzungsdauer genannt wurden. Im Folgenden können Sie sich die betreffende Präsentation ansehen.

Prüfbericht BEG

BNN berichtet „Knatsch um Fotovoltaik ist beendet“ „Stromproduktion weiter gestiegen“

Bürgermeister Moritz Heidecker bestä­tigte der BNN, dass ein Versäumnis des Planungsbüros für die Mehrkosten von rund 55.000 € vorliegt. Heidecker hat nach Prüfung und mehreren Ge­sprächsrunden das Planungsbüro aufgefor­dert, die angefallenen Mehrkosten zu beglei­chen.

Großer Dank gebührt unserem BEG-Aufsichtsratsvorsitzenden Josev Offele, der immer wieder klargestellt hat, dass die BEG nicht für die Mehrkosten aufkommen wird, da diese die Nachrüstung nicht in Auftrag gegeben hat. Somit wurde ein nicht unerheblicher Schaden von der BEG abgewendet.

Der BNN Artikel vom 23.12.2020 kann im Folgenden heruntergeladen werden:

BNN-Artikel vom 23.12.2020